Sonntag, 28. Februar 2016

Neuzugänge

Seit meinem letzten Geburtstag ist mein Platz in den Regalen wieder etwas weniger geworden. Ich habe drei Bücher bekommen - Puls (Stephen King), Dunkle Gebete (Sharon Bolton) und Der Seelenbrecher (Sebastian Fitzek) -, zwei Stephen King-DVDs - Manchmal kommen sie wieder und A good marriage -, ein schönes Lesezeichen, Ein Kettenanhänger, Laufklamotten und vieles mehr.
Die Bücher und DVDs möchte ich euch hier kurz vorstellen, wobei ihr sie bestimmt schon kennt.


Puls - Stephen King
"Clayton Riddell ist geschäftlich in Boston, hat schon Geschenke für seine Familie besorgt und möchte sich vor der Heimfahrt gerade bei einem Straßenhändler ein Eis kaufen, als die Welt untergeht. Geschäftsfrauen, Schüler, Busfahrer, alle Menschen, die in diesem Moment ein Handy am Ohr haben, laufen wie auf einen geheimen Befehl hin Amok, fallen übereinander her, schlachten sich gegenseitig ab, stürzen sich ins Verderben. Irgendwie können Clary, ein kleiner Mann mit Schnurrbart und ein junges Mädchen, das beinahe von ihrer Mutter umgebracht worden wäre, sich in ein Hotel retten. Sie sind völlig abgeschnitten von der Außenwelt. Clary muss herausfinden, wie es um seine Frau und vor allem um seinen Sohn Johnny steht, der gerade in der Schule gewesen sein muss, als der mörderische Irrsinn losging. Zu ihm muss Clary Kontakt aufnehmen, bevor es ein anderer per Handy tut. Die Suche nach Johnny wird zur Schreckensmission durch eine apokalyptische Welt." 

Puls war eines von vielen Stephen King-Büchern auf meiner Wunschliste. Jetzt steht es in meinem Regal neben Friedhof der Kuscheltiere und Das Monstrum. Da ich die anderen King-Bücher sehr schön und überraschend fand, bin ich natürlich auch auf das neue Buch gespannt. Ich glaube nicht, dass ich enttäuscht werde.

Das Grauen kommt nicht aus den Gräbern
oder aus dem Weltraum.
Es ist mitten unter uns
und steckt in jeder Handtasche.
Das Handy ist ein moderner Heilsbringer,
doch mit dem Klingelton kommt Wahnsinn und Tod.


Dunkle Gebete - Sharon Bolton
"Lacey Flint ist fasziniert von Serienmördern, aber hat noch nie eine Leiche gesehen. Sie ist Polizistin, aber gerät nach einem brutalen Mord selbst ins Visier der Ermittler. Und die erste Tat war nur der Auftakt. Lacey hat nur eine Chance, ihre Unschuld zu beweisen: Sie muss einen Serienkiller finden, der sich offenbar von einem berühmten Vorbild leiten lässt. Und der in irgendeiner Verbindung mit ihr stehen muss."

Von Sharon Bolton habe ich bereits Schwarze Strömung. Ich habe herausgefunden, dass es zu einer Reihe gehört. Also habe ich mich dazu entschlossen, mir erst einmal die vorherigen Teile zu wünschen oder zu kaufen, damit ich dann richtig in die Geschichte einsteigen kann. Ich bin wirklich sehr gespannt auf die beiden Teile.

Die Opfer sind unschuldige Frauen.
Der Killer ist ein Phantom.
Und die Ermittlerin hütet ein schreckliches Geheimnis.


Der Seelenbrecher - Sebastian Fitzek
"Drei Frauen - alle jung, schön und lebenslustig - verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopaten, den sie Presse als den "Seelenbrecher" nennt, genügt: Als die Frauen wieder auftauchen, sind sie psychisch gebrochen - wie lebendig in ihrem Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. In der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt..."

Nach Augensammler, Augenjäger, Passagier 23 und Das Kind habe ich nun auch Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek. Die anderen Bücher haben mich so gefesselt, dass ich um mich herum nichts mehr mitbekommen habe. Passagier 23 hat es sogar unter die Top 3 des letzten Jahres geschafft. Ich bin stolz darauf, die Bücher zu haben und immer wieder begeistert, dass es so faszinierende Geschichten von sehr vielen verschiedenen Autoren gibt.

Sie wurden nicht vergewaltigt.
Nicht gefoltert.
Nicht getötet.
Ihnen geschah viel schlimmeres.


Stephen Kings Manchmal kommen sie wieder
"Ich hätte nie hierher zurückkommen dürfen!" Zu spät erkennt Jim, dass seine Rückkehr in die Heimatstadt eine weitere Tragödie herausfordert. Vor mehr als 20 Jahren wurde sein Bruder von Halbstarken in einem Tunnel erstochen. Die Flucht der Mörder konnte er vereiteln. Ein heranbrausender Zug tötete damals die Schuldigen. Jetzt muss er miterleben, wie drei seiner Schüler auf mysteriöse Weise sterben. Ihre Plätze in der Klasse nehmen neue Schüler aus Milford ein. Doch Milford ist keine Schule - es ist ein Friedhof. Die Mörder von einst haben noch eine Rechnung mit Jim offen."


Stephen Kings A goog marriage
"Während Darcy Anderson und ihr Ehemann Bob den 25. Hochzeitstag im Verwandte- und Freundeskreis groß feiern, verbreitet ein sadistischer Serienkiller im Nordosten der USA Angst und Schrecken. Der brutale Frauenmörder führt die Polizei an der Nase herum, während sich die Leichenfunde häufen. Zuerst gibt Darcy nichts auf die Warnung ihrer alarmierten Nachbarin Betty. Doch einige Tage später macht sie einen grauenvolle Entdeckung. Diese bedroht ihre perfekte Ehe - und ihr Leben."


Die beiden DVDs von Stephen King habe ich bereits geguckt. A good marriage heute sogar schon zum zweiten Mal. Mir ist aufgefallen, dass alle Verfilmungen von dem Autor sehr verschieden sind. Bei Der Nebel ist es das Unbekannte im Nebel, was einen so in Angst und Schrecken versetzt, bei A good marriage ist es das Bekannt in der Ehe und in Manchmal kommen sie wieder das Wiederkehrende der Vergangenheit. Ich bin sehr begeistert von den Filmen und habe schon unzählige King-Verfilmungen mehr auf meiner Wunschliste stehen.



Hier habe ich noch ein Bild von meinem neuen Lesezeichen. Der Spruch darauf ist wirklich sehr schön:

In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit

Ich liebe schöne Lesezeichen und habe auch schon einige wunderbare in meiner kleinen Sammlung. Ich werde es auf jeden Fall bei meinen nächsten Büchern verwenden.
Was haltet ihr so von Lesezeichen?


Eure Emm

Kommentare:

  1. Hallo liebe Emm,

    das Lesezeichen ist wirklich wunderschön. Da mein Blog „Bookmark“, also Lesezeichen heißt, kann ich verstehen, dass du es schön findest. Manche Menschen knicken die Seite einmal und nutzen dies dann als Lesezeichen und das finde ich ziemlich schlimm. Ich nutze immer ein Lesezeichen und nach ein paar Büchern, welchsel ich das mal aus, je nachdem was zu dem Buch passt.

    Alles Liebe,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das mit dem Seitenumknicken auch nicht verstehen. Lesezeichen sind mir viel lieber. Man verbindet nach einigen Büchern auch sehr viel damit. Lesezeichen gehören für mich mit zum Lesen und vor allem auch zu Büchern.

      Löschen