Samstag, 7. November 2015

Die Kinder der sechsten Dämmerung

Inhalt:
Als Zillah aufwacht, weiß sie, dass alle im Haus tot sind. Die Kinder der sechsten Dämmerung haben ihre Wahl getroffen. Zillah glaubt, ihrem Schicksal entronnen zu sein. Doch das ist ein Irrtum. Ihre schwerste Prüfung hat nicht einmal begonnen.
Adam hat seine Eltern nie gekannt. Als ein Obdachloser auftaucht, der behauptet, sein Vater zu sein, kommt er dem Geheimnis seiner Herkunft auf die Spur. Und erkennt seine Rolle in einer uralten Geschichte, die nicht nur für ihn tödlich enden wird, sondern die ganze Welt zu vernichten droht. Er ist auserkoren. Und er braucht Zillah. Adam und Zillah müssen in die alte Zeit zurückreisen und die Gegenwart verhindern. Doch wer werden sie dort sein? Was wird sein? Damals... Jetzt...?


Die Kinder der sechsten Dämmerung
Celia Rees
Manhatten Verlag
Jugendbuch
443 Seiten

Erste Sätze:
Mikel sang das Abschiedslied.
Das Land war zum Tode Verurteilt, mitsamt allen Lebewesen: Menschen, Tieren und Pflanzen. Die einzige Überlebensmöglichkeit war, fortzugehen.
Er konzentrierte sich so auf seine Klage und die bevorstehende Aufgabe, dass er die Kälte nicht wahrnahm und dass sich auf seinen Haaren, Brauen und Wimpern Eis gebildet hatte. Er war schon länger als einen Tag hier, saß bewegungslos im Schneidersitz hoch auf der Klippe über dem Kap der Seelen, wo die Ozeane aufeinandertrafen. Die Felswand fiel senkrecht zu den tobenden Wassern hinab und dann noch weiter in die unendliche Tiefe des Meeres.


Etwas wird passieren.
Nichts wird mehr sein wie es war.


Eigene Meinung:
Ich habe das Buch vor einer halben Ewigkeit das letzte Mal gelesen. Wie genau ich es fand, weiß ich nicht, aber immer, wenn ich es in die Hand nehme, würde ich es gerne lesen. Das deutet darauf hin, dass ich es gerne gelesen habe.
Das Cover ist sehr schön gestaltet. Es ist komplett mit den Zeichen übersät, selbst auf der Rückseite, die man auch in der großen Fliege sieht. Wirklich etwas ganz besonderes.
Es steht auf jeden Fall auf meiner Liste der Bücher, die ich demnächst lesen werde.


Aber jetzt eine andere Info: Marie von Bookmark hat sehr schöne Posts über die Tintenherz-Trilogie, den kleinen Prinzen und den Psychiater geschrieben. Es lohnt sich, diese mal anzugucken. Sie plant auch einen besonderen Post für die Weihnachtszeit. Allerdings braucht sie Euch dazu. Ich bin sehr gespannt, was das für ein Post werden wird.



Eure Emm

Kommentare:

  1. Hallo liebe Emm,

    ich freue mich sehr, dass du mich in deinem Post verlinkt hast :)
    Das Buch, welches du vorstellst, klingt spannend und vielleicht lesen wir in den nächsten Wochen eine Rezi dazu. Ich würde mich sehr freuen. :)

    Liebste Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  2. Bitteschön :D

    Ich werde das nächste Mal, wenn ich das Buch lese, eine Rezi schreiben. Ich weiß aber noch nicht, wann ich es lese. Paar Bücher wollte ich davor lesen, aber es kommt auf jeden Fall eine :D

    Liebe Grüße
    deine Emm

    AntwortenLöschen