Samstag, 11. September 2010

Lauernde Stille

Klappentexte:
"Wie eine dunkle Verlockung liegen die Tagebücher ihrer Mutter in Rosalies Händen. Auch Marguerit hat Stimmen gehört und Dinge gesehen, die anderen verborgen blieben. Auch sie konnte sich dem Bann der Katakomben nicht entziehen. Entgegen aller Warnungen macht Rosalie sich daran, das dunkle Geheimnis ihrer Familie zu lüften. Doch sie ahnt nicht, in welche Gefahr sie sich damit begibt.Tief, viel zu tief taucht Rosalie in die damaligen Ereignisseein und droht in deren teuflischem Sog zu ertrinken. Denn die Bücher führen sie in schwindelerregende Höhen, an gähnende Abgründe und hinab in finstere Tiefen - in eine Welt unter der Welt ..."

"Rosalie ergriff die Klinke mit beiden Händen. Ein Schwall warmer Luft schlug ihr entgegen, als sie die Tür aufriss. So schnell Rosalie konnte, hastete sie hindurch. Mehr hüpfend als rennend lief sie weiter, aber die kalte Dunkelheit holte sie auch hier ein. Wie ein Zeitraffer wachsender wilder Wein rankte sich die tödliche Schwärze durch den Flur und bedeckte die Wände. Rosalie warf in Panik einen Überblick über die Schulter - und stieß einen lauten Schrei aus, als sie die Gestalt am Ende des Korridors sah."

Lauernde Stille wurde von Peter Schwindt geschrieben. Es ist das dritte Buch der Libri Mortis Trilogie. In diesem Buch muss sich Rosalie durch einen Strudel aus Wahrheit und Lüge, Realität und Traum und Zuversicht und Angst kämpfen in dem sie den Leser mit reinzieht. Ich habe das Buch in ca. drei tagen durchgelesen. Es ist sehr spannend.


Autor: Peter Schwindt
Erscheinungsdatum: Juni 2007
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-5877-5
Anzahl der Seiten: 392
Genre: Jugendbuch


Eure Emmily

Kommentare:

  1. Hi Emm,

    ich stehe ja nicht so besonders auf solche Bücher. Du weißt ja, welche Bücher ich mag.

    Deine Lucian

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Grusel Bücher und Thriller

    Deine Emm

    AntwortenLöschen